Die Handlung

Das Leben des Reformators Martin Luther wird erzählt, jedoch werden die historischen Bilder von Zeit zu Zeit von Gegenwartsbezügen unterbrochen und die Handlung auf das 21.Jahrhundert projiziert. Eine Frage, die sich die Jugendlichen stellen, ist: “Welche Charakterzüge trägt eib Luther des 21.Jahrhunderts und wie würde sich sein Handeln und Wirken in unserer schnelllebigen Gesellschaft außern?”

Um diese Frage zu beantworten, werden die verschiedenen Genres der Kunst einbezogen: Filmausschnitte, Interviews, Bilderfolgen, pantomimische Darstellungen und Tänze werden in die Handlung eingeknüpft. Die Handlung umfasst wichtige Stationen des Lebens des großen Reformators, von seinem Mönchsgelübte bis hin zu seiner Zusammenarbeit mit Johann Walter in der Stadt Torgau.

Der 1.Akt: Luther als Person

Zu Beginn der Handlung befindet sich der Reformator Martin Luther in seinem Zimmer auf der Wartburg zu Eisenach, wo er sich vor den Gesandten des Papstes versteckt hält. Luther hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bibel aus der Urfassung des Hebräischen i...

Der 2.Akt: Luther unter Studenten und Bauern

Der nunmehr folgende zweite historische Akt vermittelt Luthers Reise nach Wittenberg und die Begegnungen mit Bauern und Studenten. Zunächst kehrt Luther kurz vor der Stadt Wittenberg in ein kleines, schmuckloses Wirtshaus ein. Während er mit dem W...

Der 3.Akt: Luther, seine Kinder und die Familie

Der dritte Akt des Theaterstücks zeigt das Verhältnis Luthers zu Katharina von Bora auf. Anfänglich besucht er seinen Freund Lucas Cranach, wird auf die aus dem Kloster zu Nimbschen entflohene Nonne aufmerksam, welche bei Familie Cranach ein Obdach fa...

Der 4.Akt: Luther, das Leben und die Sprache

Im vierten Akt befindet Luther sich an der Universität, diskutiert mit Studenten über den Wert des Wortes und der Schrift und ein alter Bekannter, Philipp Melanchthon, besucht seinen Freund und nimmt ebenfalls an der Diskussion teil. Die Studenten v...

Der 5.Akt: Luther, Johann Walter und die Musik

Der letzte Akt des Theaterstückes offenbart die Präsenz von Musik im Leben Luthers. Der Reformator besucht den Kantor Johann Walter in seinem Haus in Torgau, fragt nach neuen Liedern und ist sichtlich begeistert von dem Werk seines Freundes. Walter u...

Auch Luthers Umgang mit rebellischen Bauern und Studenten wird szenisch dargestellt, enemso werden seine Beziehung zu Katharina von Bora und das Leben in der Familie inszeniert.

Als auditive Sequenzen werden Szenen des Mauerfalls 1989 und auch von Katharina von Bora thematisiert, dass das Wirken der Katharina-Botschafterin 2012 Cathrin Schauer dargestellt. Frau Cathrin Schauer erhielt die Auszeichnung der Katharina-Botschafterin für ihr Engagement gegen Kinder- und Frauenprostitution an der deutsch-tschechischen Grenze.

Die künsterlische Auseinandersetzung mit der Problematik “Kampf gegen Authoritäten” wird mithilfe pantomimischer Darstellungskunst erfolgen und auch das Sujet “Musik und Freiheit” wird personalisiert, indem Michael Grunow sich gemeinsam mit Jonathan Saretz und dem Chor des Johann-Walter-Gymnasiums der Aufgabe stellt, einen Poetry Slam zu performen.